(BGH, Urteil vom 25.10.2006 - VIII ZR 251/05 ) NJW 2007, 211 ff

Rechnet der Vermieter preisfreien Wohnraums über Betriebskosten in gemischt genutzten Abrechnungseinheiten nach dem Flächenmaßstab ab, ohne einen Vorwegabzug der auf Gewerbeflächen entfallenden Kosten vorzunehmen, so trägt der Mieter die Darlegungs- und Beweislast dafür, dass diese Kosten zu einer erheblichen Mehrbelastung der Wohnraummieter führen und deshalb ein Vorwegabzug der Auf die Gewerbeflächen entfallenden Kosten geboten ist (im Anschluss an Senat, NJW 2006, 1419).