LG Hamburg, Urteil vom 09.01.2018, Aktenzeichen: 334 S 31/16, WuM 2018, Seite 88

Ergibt sich bereits aus der Abrechnung selbst, dass die Bestimmung der auf den Mieter entfallenden Kostenanteile falsch ist, - hier: Infolge fehlender Trennung von Heizkosten und Kosten der Wassererwärmung -, so genügt es, wenn dieser Fehler innerhalb der Frist des §§ 565 Abs. 3 Satz 5 und 6 BGB beanstandet wird. Eine Belegeinsicht ist nicht erforderlich.

Relevante Paragraphen:
§ 556 BGB, § 9 Abs. 1 Satz 1 Heizkostenverordnung.

6 - Einsicht in die Abrechnungsunterlagen