BGH vom 16.11.2005, AZ: VIII ZR 373/04 (ZMR 2006, S. 122) (WM 2005, S. 776)

a) Ein "anderer zwingender Grund" i. S. des § 9 a Abs. 1 Satz 1 HeizkostenV liegt auch dann vor, wenn der anteilige Verbrauch eines Nutzers infolge eines Ablesefehlers nicht ordnungsgemäß erfasst werden kann.

b) Ist eine Vergleichsberechnung nach § 9 a Abs. 1 HeizkostenV nicht möglich, weil die hierfür erforderlichen Daten nicht zur Verfügung stehen, so kann der anteilige Verbrauch ausnahmsweise im Wege der Gradtagszahlmethode ermittelt werden.

c) Eine unter diesen Voraussetzungen erstellte Kostenberechnung kann vom Nutzer nicht gemäß § 12 HeizkostenV um 15 % gekürzt werden.